Gewürze, eine kleine Exkursion

Gewürze spielten schon im Altertum eine übergeordnete Rolle in der Ernährung und Medizin.

Mehr Warenkunde, Infos und unseren Marktkalender finden Sie in unserem Kräuterkalender

  • Das Biosiegel sagt nichts über die Qualität und Frische der verarbeiteten Kräuter und Gewürze aus!
  • Generell sind Gewürze, Kräuter und Tees in Deutschland immer kontrolliert und entsprechen den jeweiligen Verordnungen.  Die Qualitätsunterschiede liegen mehr in der eingesetzten Rohware und in der Frische. Beispiel: Paprika Asta 60, Asta 80, Asta 120 oder Ceylonzimt versus Cassiazimt.
  • Ohne Gentechnik & nicht bestrahlt ist gesetzliche Vorschrift. Wer damit wirbt, beschreibt Selbstverständlichkeiten und verstößt gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb.
  • Glutenfrei, vegan, etc sind 95% unserer Produkte. Alle Allergene finden sie bei unseren Produktbeschreibungen hervorgehoben deklariert.
  • Viel wichtiger sind folgende Kriterien bei Gewürzen & Kräutern: Prüfung nach Asta, DAB und EurAB. Prüfen der sensorischen Qualität durch geschultes Fachpersonal:  Annette Niggemeier, Lebensmittellaborantin und Bernd Niggemeier, Drogist.
  • Wir mischen & mahlen selbst!
  • Der Verkauf unserer Ware geschieht nur durch uns über Märkte & Versand.
  • Nur Versandgeschäft über das Internet geht gar nicht!!!
  • Da wir in Westfalen von Borken bis Bielefeld Märkte beschicken, werden wir häufig von den Lebensmittelüberwachungsämtern geprüft. Wir haben immer alle Gewürze in prüfungsrelevanten Mengen am Stand, und sind dadurch ein beliebtes “Opfer”. Die Kontrolleure müssen ja ihre Prüfvorgaben erfüllen.
  • Übrigens: Die Lebensmittel-Verkaufsstände auf den Wochenmärkten sind die am besten überwachte Einzelhandelsgruppe. Die Marktmeister/innen erfüllen auch hoheitliche Aufgaben und sind häufig auch Beamte.

Sind diese Informationen ok? Bewertung anonym:

[ratings]
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .