Gewürzmischungen: “Tagesfrisch”

Frische ist auch bei getrockneten Kräutern und Gewürzen das entscheidende Kauf-Kriterium:

Wir können durch unsere Jahrzehnte lange Erfahrung auf eine große Anzahl eigener erprobter Mischungen zurückgreifen.

Wir mischen und mahlen selbst:
  • Frische Ware aus den aktuellen Ernten in der besten, verfügbaren Qualität! Wenn verfügbar, verarbeiten wir Keim-reduzierte Ware! Die Rohwaren sind nach international anerkannten Standards zertifiziert.
  • Unsere Gewürze & Tees werden frisch gepackt und bleiben nur ca. 2 bis 8 Wochen in den Tüten!
  • Unsere Verpackungstüten sind Aroma-dicht und wieder verschließbar! Trotzdem sollten, besonders gemahlene Gewürze, in verschließbare Gläser, nicht Plastikgefäße, umgefüllt werden.
  • Der Salzanteil, wenn Salz in der Mischung ist, beschränkt sich in unseren Mischungen auf unter 8% (Salzarm!)
  • Auch natürliche Gewürze können, wie alle Lebensmittel, Allergien auslösen!
  • Natriumglutamat kann, außer bei Phseudo-Allergikern, keine Allergie auslösen.
  • Glutenfrei, ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, lactosefrei, ohne Salz: Das sind Werbeaussagen und haben nur bei bestimmten, seltenen Erkrankungen eine Bedeutung. Einige Gewürzhändler bewerben Gewürzzubereitungen mit diesen Werbeaussagen!Dabei sind Beifuss, Sellerie, Senf und Zimt die Gewürze mit dem höchsten Allergiepotenzial! Mehr Informationen

Gesetzliche Vorschriften:

  • Gewürzsalze bestehen aus mindestens 15% Gewürzen und mehr als 40% Salz.
  • Gewürzzubereitungen bestehen aus ein oder mehreren Gewürzen und anderen Geschmack gebenden Zutaten (Salz, Gewürzextrakte, Geschmacksverstärker, Aromen, etc)
  • Gewürzmischungen bestehen ausschließlich aus Gewürzen
  • Würzen sind u.a. trockene Erzeugnisse die den Geschmack von Suppen, Fleischbrühen usw beeinflussen: Hefebrühe, Brühe, Würze. Diese “Gewürze” sind keine Gewürze! Es schmeckt alles häufig nach Fertiggericht und Kantine! Sparsam, z. B. bei Suppen und Eintöpfen eingesetzt, wird eine „Geschmacksabrundung“ erreicht. Besser ist es in diesen Fällen mit reinem Glutamat abschmecken! Sie sparen dabei auch noch Salz ein und der Eigengeschmack der Speisen bleibt besser erhalten.
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .