Wermut Kraut

2,50  inkl. MwSt

5,00  / 100 g

Tee, Magenbitter

Produkt enthält: 50 g

Kategorie: Schlagwörter: ,
Ab 3 Packungen 5% Rabatt

Beschreibung

Beschreibung

Wozu kann ich Wermut benutzen?

  • Aus Wermut wird auch Absinth hergestellt. In Mischungen zu Ansatzkräutern für Magenbitter wie Schwedenbitter ist Wermutkraut einer der wichtigsten Zutaten. Aus diesen Ansatzkräutern können sie Magenbitter selber machen.
  • Wermut regt  den Appetit durch die enthaltenen Bitterstoffe an und wird vor dem Essen getrunken. Nachweislich wird spätestens seit der Antike Wermut als Heilkraut getrunken.
  • Der Inhaltsstoff Thujone ist in einer bemerkenswerten Konzentration im Wermut enthalten und hat, in größeren Mengen getrunken,  gesundheitsschädigende  Wirkungen.
  •  Weiterhin sind Thujone auch in: Thuja, Thymian, Wermut, Rainfarn, Rosmarin, Beifuß und im Echten Salbei enthalten.

Wermutkraut:  Absinthii Hb. conc. Artemisia absinthi L.

Wie bereite ich Wermut als Tee zu?

  • 1 Teelöffel Wermut mit 150 ml siedendem Wasser aufgießen, 10 Minuten ziehen lassen und anschließend abgießen. Diesen Tee in kleinen Schlücken vor den Mahlzeiten trinken.

Was muss ich bei Verwendung von Wermut als Tee beachten?

  • Täglich höchstens zwei kleine Tassen Wermuttee vor den Mahlzeiten trinken.  Wenn Sie Wermut als Tee trinken, nicht noch zusätzlich Thymian, Rosmarin oder Salbei als Tee trinken.  Auf keinen Fall Beifuß als Tee trinken. Als würzende Zutat sind diese Kräuter unbedenklich.
  • Langfristige Einnahme mit Ihrem Hausarzt absprechen! Wenn Beschwerden, mit dem Tee Ihrer Wahl, innerhalb eines kurzen Zeitraums nicht besser werden immer den Hausarzt konsultieren! Wundermittel gibt es nicht!

QR Code

QR Code

QR Code

Das könnte Ihnen auch gefallen …