Curry Madras typisch indische Currymischung

3,00 9,90  inkl. MwSt

1,96 3,00  / 100 g

fruchtige Currysaucen, Chutneys, zu Fleisch- und Fischgerichten, zum Fleisch Marinieren oder anbraten, Eintöpfe, Suppen, Gemüsepfannen, Gemüsegerichten und Hülsenfruchtgerichte

Auswahl zurücksetzen
Ab 3 Packungen 5 % Rabatt

Beschreibung

Beschreibung

Welche Zutaten sind im Curry Madras enthalten?

  • In unserem milden Curry Madras sind Koriander, Kurkuma, Senfmehl, Chilis, Cumin, Bockshornklee, Fenchel, Kümmel und eine Prise Salz gemischt.
  • Die fruchtig, mild schmeckende Note und das weiche Aroma ist dem hohen Anteil an Koriander und Cumin (Kreuzkümmel) geschuldet und wird mit einem im Abgang enthaltenen Bockshornklee und Fenchel Geschmack untermalt.
  • Currymischungen gehören in Indien zu den Masala Gewürzmischungen.

Wofür verwende ich Curry Madras?

  • Sie können Curry Madras hervorragend für fruchtige Currysaucen, Chutneys, Suppen, zu Fleisch- und Fischgerichten, zum Fleisch Marinieren oder anbraten, Eintöpfe, Suppen, Gemüsepfannen, Gemüsegerichten und bei Hülsenfruchtgerichten einsetzten.
  • Curry ist wunderbar einsetzbar für Geschmacksabrundungen anstelle von deutschen Fertigbrühen.
  • Um eine fruchtige Currysauce zu erhalten, können Sie mit Bananen-, Ananas-, Mangosaft, Konfitüre oder Fruchtsirup ein wunderbares Geschmackserlebnis erzielen.
  • Aber auch getrocknete oder frische Früchte lassen sich zu Chutneys oder Fruchtsaucen verarbeiten.
  • Rezept für ein Curry Frucht Dip: Lösen Sie ein Teelöffel Curry mit einem Teelöffel neutralem Öl  auf und mischen dieses mit einer zerquetschten Banane. Schmecken Sie alles mit einem Spritzer Zitrone ab. Bei Bedarf mit etwas Wasser verlängern. Diese Zubereitung können Sie nun zum kochen oder als Curry- Bananen Dip verwenden.

Wie benutze ich Curry Madras richtig?

  • Um die volle Geschmacksvielfalt einer Currymischung zu erleben wird der Curry, z.B. in einem Eintopf, mitgekocht oder in der Pfanne/ im Wok mit Öl oder Wasser leicht erhitzt bevor die Zutaten hinzu gereicht werden.
  • Unsere Currymischungen sind charakterlich sehr unterschiedlich im Aroma, deshalb empfehlen wir, für einen Liebhaber der authentischen Indischen Küche, unsere Sorten Curry Madras und Curry Englisch.

Worauf sollte ich beim Kauf von Curry beachten?

  • Tipp: Wählen Sie Curry nie nach seiner schärfe aus, sondern nach der Mischung und Qualität der Gewürze. Es ist besser Sie schärfen nach Ihrem eigenen Geschmack und haben somit das beste Geschmackserlebnis.
  • Achten Sie auch auf den Gehalt an Salz und Verlängerungsmittel wie Lupinen- oder Kichererbsenmehl. Diese Verlängerungsmittel sind besonders beliebt bei Bio Gewürzmischungen. Zudem haben diese Zutaten, wie auch Knoblauch und Gemüsebrühe, in einer Curry Mischung einen negativen Einfluss auf den Geschmack und sind ein Fauxpas in jeder Indischen Familie.

Goldene Milch, Zaubertrank mit Kurkuma?

  • Mit unserem Curry Englisch wird ihre Goldene Milch zu einem Zaubertrank:
  • Mischen Sie ein Teelöffel Curry Englisch mit 150ml Vollmilch und einem Schuss Sahne oder nativem Sonnenblumenöl  und lassen Sie dieses kurz aufkochen. Warm genießen. Tipp: Die Sahne oder das Öl sind wichtig für die Bitterstoffe im Kurkuma.
  • Wenn Sie mögen rundet eine Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer diesen Gewürztrunk nach indischem Rezept ab.
  • Dieser Zaubertrank wärmt in der kalten Jahreszeit und regt den Leberstoffwechsel an.

QR Code

QR Code

QR Code

Das könnte Ihnen auch gefallen …